Über uns 

Kitchen & Yoga

Es gibt eine einfache Wahrheit: 
Wenn Du an das glaubst, was Du tust, kannst Du Großes erreichen.

Alles hat seine Zeit - und seine Geschichte! Wer sind wir? Warum tun wir das, was wir tun? Und was zeichnet uns aus? Erfahre hier, wie wir zu dem geworden sind, was wir sind - und was wir dabei alles erlebt haben.

Inspirationen 

Rezepte | Ideen | und mehr...

Backrezept: Buchstaben aus Russisch Brot... zum Anbeißen...

Created with Sketch.

Zutaten für ein Backblech:
• 2 Eiweiß 
• 50 Gramm Zucker
• 30 Gramm Honig 
• 10 Gramm Vanillezucker
• 1 Teelöffel Kakao 
• 1 Prise Zimt
• 100 Gramm Mehl
• Backpapier und Spritzbeutel

1. Zutaten mischen
Erstmal ran an den Ofen: Ober– und Unterhitze einschalten, auf 180 Grad. Der Buchstaben Keksteig lässt sich ganz einfach zaubern. Zuerst trennst du die Eier und schlägst Eiweiß so lange, bis eine feste weisse Masse entsteht. Darunter mischst du jetzt vorsichtig die trockenen Zutaten. Am Besten erst den Zucker, dann Kakao und Zimt und dann das Mehl und zum Schluss den Honig. Der Teig sollte am Schluss schön dickflüssig sein.

2. Buchstaben spritzen
Den Teig füllst du jetzt entweder in eine richtige Spritztülle mit runder Öffnung, oder aber du nimmst einen Gefrierbeutel. Wenn der Teig drin ist, schneidest du vorsichtig eine Ecke ab. Mit dem Spritzbeutel formst du dann auf Backpapier deine Buchstaben.

3. Backen
Fertig? Dann ab in den Ofen damit - für ungefähr 7 Minuten. Dann ein bisschen abkühlen lassen und lustige Wörter legen - die man dann Stück für Stück aufknabbern kann!

Kitchen 

Im Frühling die Blüten der Obstbäume, im Sommer die reifen Früchte der Himbeeren, der Tomaten, im Herbst die herabfallenden Blätter im Regen. All das wird in unseren Produkten verarbeitet.
Es ist die Liebe zum Produkt, die diesem den besonderen Geschmack verleiht. 

Die hier verarbeiteten Grundprodukte sind aus unserem Gemüsegarten, von unseren biozertifizierten Streuobstwiesen und von naturbelassenen Wäldern. Wir garantieren hier ungespritzte, unbehandelte Produkte. Heimischer könnten diese nicht sein. Die Produkte werden so verarbeitet, wie sie reifen. Dies bedeutet Pfirsiche, Zwetschgen, Pflaumen und Mirabellen im Frühsommer. Danach sind Kirschen, rote und schwarze Johannisbeeren erntereif. Äpfel und Birnen, Quitten und Walnüsse folgen.
 Es gibt keinen festen Zeitplan, die Früchte reifen,  so wie es das Wetter zulässt. Diese Zeit bekommen sie und das schmeckt man.

Da wir ökologisch handeln, sind unsere Früchte weder behandelt noch entsprechen einer Norm im Aussehen. Bei uns werden alle Früchte von Hand geerntet, mit dem Auge geprüft und ebenfalls von Hand weiter verarbeitet.

Wir möchten Dir den natürlichen Geschmack der Produkte wieder näher bringen. Genieße den Geschmack der Natur. Egal ob als Saft, Marmelade oder die Produkte so, wie sie gewachsen sind.

Yoga

So regional und hausgemacht die kulinarischen Köstlichkeiten sind, so undogmatisch und hausgemacht ist der Yoga. Was beides verbindet? Der Genuss. Und genau dieser steht vor, während und nach der Yogapraxis im Vordergrund.

Doch nicht nur der Genuss alleine steht im Fokus, sondern vor allem auch der Spaß und die Freude. Dogmen und Zwänge finden hier keinen Platz.  

Getreu der Vorstellung - Yoga ist für alle - egal ob Anfänger oder Fortgeschritten bieten wir eine Yogaeinheit, die auf persönliche Bedürfnisse angepasst ist. 

Saisonal und im Einklang mit den Jahreszeiten, erwartet dich bei jedem einzelnen Event eine harmonische Yogastunde, basierend auf den Prinzipien des Yin & Yang.
Aktivierende Yang Sequenzen in Verbindung mit regenerierenden Yin Haltungen und einer abschließenden Tiefenendspannung formen die Stunde zu einer genußvollen Einheit. 

Yin & Yang im Einklang für dein persönliche Wohlbefinden.

Du bist auf der Suche nach einem professionellen & kompetenten Team?
Dann bist Du genau hier richtig!

Doch WER steckt eigentlich genau hinter Kitchen & Yoga?

Zwei Schwestern mit den Namen Sandra und Tanja, die in einem kleinen schwäbischen Dorf in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen sind. Unterschiedlich, und doch mit viel Gemeinsamkeiten, haben beide verschiedene Richtungen in ihrem Leben eingeschlagen. Aber die Gemeinsamkeiten, die beide bis heute mehr denn je verbindet sind:  die Liebe zur Familie, zu ihrem persönlichen Umfeld und vor allem zur Natur. 

In Kitchen & Yoga finden diese Eigenschaften einen gemeinsamen Nenner. Viel Herzblut in ihrem Unternehmen, Verantwortlichkeit gegenüber der Natur, Nachhaltigkeit in ihrem Tun und Zuverlässigkeit gegenüber ihren Kunden. 

Sandra

Yoga & ich...

Von anfänglichen sporadischen Yogaeinheiten, über eine tägliche Praxis, hin zu meiner Yogaausbildung zur zertifizierten Yogalehrerin und meinen Aus-und Fortbildungen, ist Yoga zu einem festen Bestandteil in meinen Leben geworden, den ich nicht mehr missen möchte.

Auf meiner Yogareise durfte ich bislang bei renommierten und großartigen Lehrern/innen meine Praxis und meine Kenntnisse u.a. im Vinyasa Flow, Yin Yoga und Yoga Nidra vertiefen.

Mein persönliches Yoga Zuhause aber habe ich mittlerweile im abwechslungsreichem Vinyasa Flow Yoga gefunden, in welchem ich auch die meisten meiner Yogastunden unterrichte. Gerne mit Elementen aus anderen Yoga Stilrichtungen.

Mein Yoga für DICH:

In meinen Yogastunden finden Dogmen und Zwänge keinen Platz. Alle Stunden sind auf Deine persönlichen Bedürfnisse ausgerichtet.

Mein größter Wunsch ist es,  mein Wissen in meinen Stunden und Events an Dich weiter zu geben. Eine individuelle körperliche Ausrichtung während der Yogapraxis in Bezug auf Deine Gesundheit, sowie Spaß und Freude an der Praxis, stehen für mich an erster Stelle.

Getreu meiner Vorstellung - Yoga ist für alle - egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, freue ich mich, Dich bei einen unserer Events hier bei KITCHEN & YOGA, persönlich kennen zu lernen.

Du möchtest mehr über Sandra Jung Yoga erfahren? Dann klicke doch hier auf https://www.sandrajungyoga.de

Deine Sandra 

Tanja 

Der Weg ist das Ziel...

Für mich bedeutete es, herauszufinden, was wichtig ist. 

Aus einer verrückten Idee reifte in mir der Wunsch, wieder zurück zum Einfachen. Wie schmeckt ein Apfel, wie eine Birne, wie Gemüse ohne Zutaten, von denen keiner weiß, was es ist?

Es muss nicht immer das Außergewöhnliche sein.

Ich habe schon immer gerne die Produkte verarbeitet, die bei uns auf dem Hof wuchsen. Und  habe dabei festgestellt, dass viele Rezepte von der Mama und Oma in Vergessenheit geraten. Ich habe versucht, mich zu erinnern, wie man Dinge haltbar macht, auf einfache Art und Weise. Es macht mir Spaß, Rezepte auszuprobieren, die nach Kindheit schmecken, die Erinnerungen wach werden lassen. Die einfach und doch lecker sind. 

Aufgeschlossen gegenüber allem, versuche ich, der Natur nicht mehr zu entnehmen, wie das sie verkraften kann. Durch Produkte, die direkt hier wachsen und sofort verarbeitet werden, versuche ich, meine Beitrag zu einer gesunden und vitalen Umwelt zu leisten.  
Und wenn es auch noch schmeckt, umso besser.

Deine Tanja